Meine Arbeitsweise
 spontan, chaotisch, ungeplant

 
 Friedrich Nietzsche sagt:
 "Man muß noch Chaos in sich
 tragen um einen tanzenden
 Stern zu gebären"
auf und um; Teilketten verknüp-    genseitige Befruchtung der
fen sich, wandeln sich - ein            beiden führt zu immer neuen
steter Prozess.                                  Ergebnissen. Genannte Vor-
                                                             gänge finden rein gedanklich
Die Atome und Atomketten             visuell, auf dem Papier, aber
stehen für Ideen und Gedan-         auch in unterschiedlichen
kengänge. Der Raum ist der          Materialien statt. Dies führt
gestaltende Geist. Meine Rolle,     zu den
 „Skizzen im Material“
die der Beobachterin, die einen     Die Stücke stehen für
gewissen Zeitpunkt abwartet,        sich und wirken gleichzeitig
zugreift und Form verleiht.               in die künftige Arbeit fort.
                                                              Sie sind als Skulpturen und
Es besteht eine Gleichzeitigkeit     Inspiration zu verstehen und
von Geist und Materie. Die ge-       möglicherweise untragbar.
                                                             

 Ich stelle mir vor:
 Ein unendlicher Raum von
 Atomen und Atomketten.
 Begegnungen finden statt,
 Verbindungen werden geknüpft,
 lösen sich wieder, bauen sich
 Barockkette
 Tupfenkette
 Tropfenkette
 Blütenkette
 Schlangenstrickketten 
 Krallenkette
 Herzkette
 Blumenkette
 Reusenkette
 Cascade
 Oktopus
 Seesternkette
 Sunflower
 Complimentär 
 Josephine
 No Crosses
 Tupfenhänger
 Tupfencreole
 Tupfenstecker
 Tropfenhaenger 
  Die GeburtsLocke  
  Barockanhänger
  des Tigers Leidenschaft/Ring 
  des Tigers Leidenschaft/Kette